Bremen – mehr als nur Altstadt an der Weser

Die Hansestadt Bremen – gerade einmal eine Autostunde von Hamburg entfernt – hat einiges zu bieten. Schlachte, Schnoor, Roland, Stadtmusikanten, Rathaus, Böttcherstraße. Der Vorteil: fast alle Sehenswürdigkeiten sind fußläufig zu erreichen und bieten für jeden etwas – ob gemütlich an der Weserpromenade loungen oder durch die Altstadt bummeln und die Böttcherstraße als Gesamtkunstwerk begreifen.

Doch die wenigsten Besucher der alten Hansestadt haben „Das Viertel“ auf dem Zettel, wenn sie einen Abstecher nach Bremen machen. Ein Fehler! Denn nur wenige hundert Meter vom Zentrum entfernt bietet das Quartier entlang der Weser ein ganz anderes, ein authentisches Bremen. Am besten mit einem Leihfahrrad vom Bahnhof aus oder nach einigen Haltestellen mit der Straßenbahn ist das Viertel schnell erreicht und belohnt Besucher mit einem unwiderstehlichen Mix aus bürgerlichen „Bremer Häusern“ mit ihren liebevoll gepflegten Vorgärten, Szenecafés, aber auch mitunter verkommenen Fassaden, Kunsthandwerksläden und buntem Treiben auf der Straße.

 

Rathaus Bremen

Heute bevorzugter Wohnraum

Noch vor wenigen Jahrzehnten galt das Viertel als eher vernachlässigt, bis sich zunehmend Kreative und Künstler gezielt dort ansiedelten und die Stadt das Gebiet als Umbau- und Erneuerungsquartier auf den Plan nahm. Erstaunlich ist heute das scheinbar unkomplizierte Nebeneinander aus Gastronomie, Bürgerlichkeit, alternativer Szene, Kultur und auch der fast offen gelebten Drogenszene, die für Besucher allerdings kein Gefahrenpotential birgt. Sehr angenehm im Viertel: Trotz der inzwischen bevorzugten Wohnlage ist das Viertel noch nicht touristisch geprägt, die Preise in den zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants noch auf normalem Niveau.

Gerade wer in Bremen abends abseits der Tourismus-Läden an der Schlachte ausgehen möchte, wird hier sicherlich fündig – die Vielfalt des Viertels bietet etliche Möglichkeiten für einen gelungenen Abend.

 

Fotos: Jetti Kuhlemann, Hans Soek / pixelio.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *