Düsseldorf Medienhafen – das neue Gesicht direkt am alten Vater Rhein

Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens Düsseldorf ist zu Recht eine der touristisch attraktivsten Städte der Region. Ob nun Königsallee – die „Kö“ – mit ihrem nagelneuen Einkaufsparadies „Köbogen“, die Altstadt mit ihrer längsten Theke der Welt, die grösste Kirmes am Rhein, die zahlreichen Modeschöpfer und Messen wie die IGEDO oder aber das japanische Viertel mit seinem EKO Haus: Düsseldorfs Highlights geniessen berechtigten Weltruhm. Gelegen in wunderschöner Lage direkt am Rhein besticht diese besondere Stadt durch ein gelungenes Zusammenspiel von Grünflächen, Wasser und Infrastruktur. Durch das Autobahnnetz oder den Airport Düsseldorf International ist jede gewünschte Anreise komfortabel und einfach.

 

Architektur, Kulinarik und Aussicht…mehr als nur drei Wünsche auf einmal

Kaum eine andere Stadt bietet ein so vielfältiges Angebot für mehr als einen Ausflug. Wer nicht nur über den Tellerrand, sondern auch einmal über den Thekenrand der Altstadt hinaus blicken möchte, findet in unmittelbarer Nähe nicht nur den Rheinturm mit seiner grössten Dezimaluhr der Welt sondern auch einen „Noch-Geheimtip“: den Medienhafen. Hier wurde ein Teil des alten Hafens sehr gelungen in ein attraktives Wohn- und Unterhaltungsviertel umgewandelt, dass nicht nur durch ausgesprochen abwechslungsreiche Gastronomie anspricht, sondern gerade durch seine hochwertige und einzigartige Architektur einen Besuch mehr als lohnt.

Wer hier einen Spaziergang wagt, fühlt sich wie in einer Art Weltausstellung moderner Architektur in Lebensgrösse. Neben der immer noch vorhandenen Hafenatmosphäre mit seinen alten Pollern, Kais und geschmiedeten Geländern aus der Zeit von 1896 haben alte Lagerhallen wie die alte Mälzerei neue Gesichter erhalten und sind neue, innovative Gebäude entstanden. Allein der neue Zollhof mit seinen schiefen und zum Teil verspiegelten Türmen des kanadisch/amerikanischen Stararchitekten Frank O Gehry gilt zusammen mit dem Rheinturm, dem Colorium von Fumihiko Maki und dem benachbarten „Flossihaus“ als das neue Wahrzeichen von Düsseldorf.

blogbeitrag_duesseldorf01

 

Altbier und Pizza wohnen neben Champagner und Haute Cuisine – ganz friedlich

Möchte man abseits des touristischen und quirligen Altstadttrubels bei gutem Essen oder einem Getränk die Seele stylisch baumeln lassen, ohne weit ab vom Schuss zu sein, genügt ein kurzer Fussweg entlang der schönen Rheinpromenade. Der Medienhafen liegt nur wenige Fussminuten vom Zentrum der Altstadt mit Altbier, Gassen, Schiffahrtsmuseum und Kasematten entfernt.

blogbeitrag_duesseldorf02

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots.  

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots.

Close